Presseschau

Hier finden Sie ausge­wählte Presse­stimmen mit Verlin­kungen auf die Original-Veröffentlichungen.

Hoher Besuch aus Brüssel

Manfred Weber, Frakti­ons­vor­sit­zender der EVP im EU-Parlament, infor­mierte sich über die wirtschaft­li­chen Nöte der Stadt.

So präsentieren sich die Wolfsburger Oberbürgermeister-Kandidaten online

Private Einblicke und Videos über das Programm: Wenige Wochen vor der Wahl des neuen Oberbür­ger­meis­ters geben die acht Kandi­daten auf ihren Websites und in den Sozialen Medien ordent­lich Gas. Die WAZ hat sich die Auftritte der Bewerber genauer angesehen.

Mörse: Gedenkstein für 500 Jahre alte Wassermühle

Der Verein für Heimat­pflege hat das Projekt umgesetzt und so erinnert jetzt ein Stein­so­ckel mit einem Rad an die jahre­lange Wasser­müh­l­en­tra­di­tion in Mörse. Zur Einwei­hung kamen auch Gäste, die in beson­derer Weise mit der Mühle verbunden sind.

Studie: Weilmann liegt in Wolfsburger Wählergunst vorne

44 Prozent der Wolfs­burger Teilnehmer unserer Wahlstudie wollen Dennis Weilmann wählen. Die Autoren halten den Ausgang der OB-Wahl aber für offen.

Kommunalwahlen werden in der Region zur Wundertüte

Der Raum zwischen Harz und Heide dürfte politisch durch­ge­schüt­telt werden. Viele Unerfah­rene treten an.

Stadt einigt sich mit Verdi auf drei verkaufsoffene Sonntage im Jahr

Die Diskus­sion um verkaufs­of­fene Sonntage in Wolfsburg haben Stadt und die Gewerk­schaft jetzt gelöst – bis 2023 wird es jährlich drei Shopping-Sonntage in der City geben. Darüber hinaus besteht in jedem Jahr die Möglich­keit für Fallers­leben und Vorsfelde, einen gemein­samen verkaufs­of­fenen Sonntag durchzuführen.

Dennis Weilmann: “Ich weiß, welche Aufgaben auf mich zukommen”

Erster Stadtrat Dennis Weilmann ist bereits der Stell­ver­treter des OB. Nun will der CDU-Kandidat in seiner Heimat­stadt Wolfsburg das Rathaus leiten.

So nutzen Wolfsburgs OB-Kandidaten die sozialen Medien

Dennis Weilmann ist der Social-Media-Meister im Rennen um das Wolfs­burger Rathaus. Doch auch die Konkur­renz schläft nicht.

Bernd Althusmann gratuliert Dennis Weilmann zum Wahlerfolg bei der CDU

Jetzt ist es ganz offiziell: Der Oberbür­ger­meis­ter­kan­didat der CDU in Wolfsburg, Dennis Weilmann, hat bei der Wahl durch die Mitglieder des Kreis­ver­bands ein muster­gül­tiges Ergebnis erzielt. Einen Gegen­kan­di­daten gab es nicht, dafür aber einen promi­nenten Gratu­lanten: Bernd Althus­mann brachte Blumen vorbei.

Wolfsburger City soll schöner werden: Diese Ideen haben die Parteien

In einem Punkt sind sich alle Politiker einig: Nach der Corona-Pandemie muss die Wolfs­burger City attrak­tiver werden – nur wie? Die WAZ hat nachgefragt.

Wolfsburg ist bei Ladeinfrastruktur dank VW in der Pionierrolle

In einem Punkt sind sich alle Politiker einig: Nach der Corona-Pandemie muss die Wolfs­burger City attrak­tiver werden – nur wie? Die WAZ hat nachgefragt.

Antrittsbesuch beim italienischen Konsularagenten in Wolfsburg

Stadtrat Dennis Weilmann tauscht sich mit Fabio Dorigato aus. Thema unter anderem: Projekte des städti­schen Kultur­be­reichs und der Konsularagentur.

600 Wolfsburger Kulturschaffenden ist das Lachen vergangen

Das Designer Outlet Center Wolfsburg hat „Kultur­ge­sich­tern“ auf rund 15 Metern Länge ein Schau­fenster gegeben: 600 Bilder von „Kultur-Menschen“.

Wandinstallation ziert Kunststation des Wolfsburger Bahnhofs

Anton Ginzburg hat für eine Wandin­stal­la­tion in der Kunst­sta­tion des Wolfs­burger Bahnhofs gesorgt. Und dennoch war der Künstler noch nie hier.

„Science in a Dome“: So geht astronomische Bildung digital

Nach der ersten Staffel des kosten­losen E‑Lear­ning- Angebots „Science in a Dome“, das als Video-Format Einblicke in astro­no­mi­sche Themen gibt, präsen­tiert das Plane­ta­rium Wolfsburg im März die zweite Staffel und nimmt dabei insbe­son­dere vier Planeten in den Fokus.

Weilmann fordert Lockerungen auf Basis kommunaler Inzidenz

Wolfs­burgs Oberbür­ger­meister Klaus Mohrs (SPD) bemängelt beim Öffnungs­plan von Bund und Ländern eine zu starke Verknüp­fung mit der Inzidenz. Wirtschafts­de­zer­nent Dennis Weilmann (CDU) fordert, für Locke­rungen sollten die Werte auf kommu­naler Ebene heran­ge­zogen werden.

Spende: Mehr Schlossgeschichte fürs Museum

Artefakte und digitale Medien sollen die Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner zeigen. Dafür hat Günther Graf von der Schulen­burg dem Stadt­mu­seum eine Spende in Höhe von gut 17 000 Euro überreicht.

Die WMG startet eine Plakatkampagne und eine Online-Mitmachaktion, um das Wir-Gefühl zu stärken.

Auf den Plakaten sind neun Wolfs­bur­ge­rinnen und Wolfs­burger zu sehen, die erklären, was Wolfsburg für sie ist, was die Stadt für sie ausmacht und wie es sich in Wolfsburg lebt.

Rebowl: Wolfsburg führt Pfandsystem für Mehrwegschalen ein

Mit „Recup“ gibt es in der Volks­wa­gen­stadt bereits ein Mehrweg­pfand­system für Becher. Das Konzept weiten WMG und Dehoga nun auch auf Schalen zum Mitnehmen von Speisen aus.

Smart City: Wobcom übernimmt Entwicklung von Wolfsburg App

Die Wolfs­burger Smart-City-App soll mehrere Dienste der Stadt bündeln und künftig zum Beispiel für das Lösen von Parkti­ckets verwendet werden können. Die Entwick­lung übernehmen IT-Experten der Stadt­werke-Tochter Wobcom, wie jetzt in einem Koope­ra­ti­ons­ver­trag verein­bart wurde.

Das sagt Wolfsburgs Politik zur Wahl von Armin Laschet

Der CDU-Bundes­par­teitag ist vorbei – und nicht nur der Delegierte Christoph-Michael Molnar sah in Wolfsburg zu. Auch die Kreis­vor­sit­zenden der anderen Bundes­tags-Parteien kommen­tierten die Wahl von Armin Laschet zum neuen Chef der Union.

VfL-Helfer beantworten Fragen und helfen bei Impf-Terminen

Das Projekt #wirhelfen geht in Wolfsburg in die zweite Runde: VfL-Fans und Jugend­för­de­rung pflegen ihre Corona-Koope­ra­tion und wollen jetzt gemeinsam Senioren unter­stützen, die Fragen zur bevor­ste­henden Impfung haben. Dafür wird die schon bekannte Hotline wieder freigeschaltet.

Dritter Schnellladepark für E‑Autos in Detmerode eröffnet

Insgesamt wird es im Wolfs­burger Stadt­ge­biet vier dieser Ladeparks geben. Damit übernimmt die VW-Stadt eine bundes­weite Vorrei­ter­rolle was den Ausbau der E‑Ladeinfrastruktur angeht.

Eine Handy-App so facettenreich wie ein Schweizer Taschenmesser

Wolfsburg schmiedet gemeinsam mit zwei Kommunen eine Städte-App. Was die bieten könnte, kann man sich in Solingen schon anschauen.

WeCard: WMG ist mit dem Gutscheinsystem bislang zufrieden

Zum ersten Advent hat die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing (WMG) die „WeCard“ heraus­ge­bracht. Der Wolfs­burger Stadt­gut­schein soll den lokalen Einzel­handel unter­stützen. Trotz Lockdown ist die Zwischen­bi­lanz positiv.

Leerstände in Wolfsburg: WMG spricht von „dramatischen Liquiditätsengpässen“

In der Wolfs­burger Innen­stadt bietet sich derzeit ein trauriges Bild, gleich mehrere Geschäfts­flä­chen sind verlassen. Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing (WMG) äußert sich gegenüber der WAZ aufgrund des anhal­tenden Corona-Lockdowns alarmiert, glaubt aber weiter an eine belebte Innenstadt.

Planetarium: Wegen Corona 35 000 Besucher weniger als im Vorjahr

Die Jahres­bi­lanz des größten Plane­ta­riums in Nieder­sachsen fällt wegen der Pandemie und damit einher­ge­henden Zwangs­schlie­ßung ernüch­ternd aus. Dennoch: Corona sorgte auch für eine schnel­lere Digita­li­sie­rung des Wolfs­burger Planetariums.

Auszeichnung: Markthalle in Wolfsburg wird „Digitaler Ort Niedersachsen“

Mit dem Titel wird die Digital-Einrich­tung am Wolfs­burger Nordkopf öffent­lich­keits­wirksam darge­stellt. In Kürze soll hier der Betrieb der neuen Program­mier­schule „42Wolfsburg“ starten.

Wolfsburger Gastronomen: „Zugesagte Mittel kommen nicht an“

Vertreter der Wolfs­burger Wirtschaft tauschen sich in einer digitalen Krisen­sit­zung aus.

Dezernent appelliert: Wolfsburger Wirtschaft im Lockdown unterstützen

Besonders der Wegfall des Weihnachts­ge­schäfts treffe viele Unter­nehmen und Betriebe hart, betont Wolfs­burgs Wirtschafts­de­zer­nent Dennis Weilmann. Mit Gutscheinen oder der „WeCard!“ der WMG könne der Wirtschaft geholfen werden.

Leerstehende Läden in Fallersleben: Darum will die CDU die Erhaltungssatzung ändern

Die CDU will etwas gegen Leerstände in der Fallers­leber Altstadt tun. Deshalb schlägt sie eine Änderung der bestehenden Erhal­tungs­sat­zung vor.

Neues Kunstprojekt im Hauptbahnhof: Einkaufen wie im Internetshop

Es gibt ein neues Kunst­pro­jekt im Wolfs­burger Haupt­bahnhof: Bis 30. Dezember verwan­delt der Bremer Medien­künstler Lorenz Potthast die ehemalige Tourist­info in „dein offline-shop“. Es ist ein Projekt des Vereins „Junge Kunst“.

Grünes Licht aus Wolfsburg für interkommunales Gewerbegebiet

Klares Ja zum inter­kom­mu­nalen Gewer­be­ge­biet am Autobahn­kreuz. Der Wolfs­burger Strate­gie­aus­schuss stimmte für eine Machbarkeitsstudie.

Wolfsburg entwickelt Smart-City-App

Die Stadt Wolfsburg will auf dem Weg zur Smart City jetzt eine App entwi­ckeln. Diese soll den Kontakt zwischen den Bürgern und der Smart City ermög­li­chen und den Alltag für die Bürger erleichtern.

Karls-Dorf in Wolfsburg: Ausschuss ist heiß auf Erdbeeren

Klarer kann ein Ja nicht ausfallen: Der Wolfs­burger Strate­gie­aus­schuss ist einstimmig dafür, die Pläne für das Landleben-Areal weiterzuverfolgen.

65 Jahre Anwerbeabkommen: Wolfsburgs Italiener haben die Stadt geprägt

1955 trafen Italien und die BRD das Abkommen – es strömten tausende Italiener in den 60er und 70er Jahren nach Wolfsburg, um bei Volks­wagen arbeiten zu können. An diese Zeit erinnert die Gabio­nen­wand im Allerpark. Und auch digital gibt es Infos.

Neues Buch befasst sich mit Wolfsburger Zuwanderungsgeschichten

IZS-Mitar­beiter geben das Werk heraus, das ab sofort käuflich erworben werden kann.

Stadt Wolfsburg plant interkommunales Gewerbegebiet am Autobahnkreuz

Das Projekt am Autobahn­kreuz Wolfsburg-Königs­lutter soll gemeinsam mit Braun­schweig, Helmstedt und Wolfen­büttel umgesetzt werden. An der Schnitt­stelle von A2 und A39 sollen Flächen für Unter­neh­mens­an­sied­lungen freige­geben werden.

Wolfsburg auf dem Weg zur Smart City

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) – Im Rahmen der öffent­li­chen Sitzung des Strate­gie­aus­schusses heute, 11. November, hat Marcel Hilbig, Leiter des Referats Strate­gi­sche Planung, Stadt­ent­wick­lung und Statistik, den aktuellen Stand zur Entwick­lung der Wolfs­burger Smart City Strategie vorgestellt.

Power für sechs E‑Autos: Zweiter Schnellladepark in Wolfsburg geht in Betrieb

In Wolfsburg geht der zweite inner­städ­ti­sche Schnell­la­de­park in Betrieb: Auf dem Forum Autovi­sion der Wolfsburg AG können an sechs Ladesäulen E‑Autos mit bis zu je 350 Kilowatt geladen werden. Im November beginnt der Bau zweier weiterer Stromtankstellen.

Staatssekretär besucht Markthalle: „Erstaunlich, was Stadt und VW auf die Beine stellen“

Früher gab es frisches Gemüses und Fleisch in der Markt­halle am Nordkopf in Wolfsburg – mittler­weile ist sie das Vorzei­ge­pro­jekt zum Thema Digita­li­sie­rung in Wolfsburg. Viel Lob für die Markt­halle gab es jetzt von Staats­se­kretär Stefan Muhle, der sich vor Ort umschaute.

Wolfsburger CDU: „Dennis Weilmann ist der perfekte Kandidat“

Mit Dennis Weilmann steht der Kandidat der CDU für Wolfs­burger Oberbür­ger­meis­ter­wahl so gut wie fest. Die Partei glaubt, den perfekten Bewerber gefunden zu haben.

OB-Wahl Wolfsburg – Weilmann will Programm mit Bürgern entwickeln

Wolfsburg wählt 2021 den neuen Rathaus-Chef. Weilmann sagt: „Nur wer die Menschen kennt, kann die richtigen Entschei­dungen für die Stadt treffen.“

Dennis Weilmann soll Oberbürgermeister werden

Der Vorstand der CDU Wolfsburg will mit Dennis Weilmann als Kandidat in die Oberbür­ger­meis­ter­wahl 2021 gehen. Der Kreis­vor­stand der Partei hat den 45-Jährigen am Montag einstimmig vorgeschlagen.

OB-Wahl in Wolfsburg: Dennis Weilmann tritt für die CDU an

Wolfs­burgs Erster Stadtrat Dennis Weilmann geht als Kandidat der CDU bei der Oberbür­ger­meis­ter­wahl im Herbst 2021 ins Rennen. „Als Oberbür­ger­meister möchte ich meinen Beitrag leisten, Wolfsburg lebens- und liebens­wert in die Zukunft zu führen“, sagt der 45-Jährige.

Oberbürgermeister-Wahl Wolfsburg – Dennis Weilmann bewirbt sich

Der 45-jährige Jurist machte in der Stadt­ver­wal­tung rasant Karriere. „Ich will meine Heimat­stadt in die Zukunft führen.“