Unterstützer*in werden! 

Ich freue mich sehr, wenn ich Sie kontak­tieren darf.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespei­chert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Wolfsburg weiter­denken

Guten Tag und Hallo! 

Ich möchte Oberbür­ger­meister werden, weil Wolfsburg meine Heimat ist. Diese Stadt ist ein Teil von mir und ich bin stolz auf unsere Heimat­stadt. Schon heute sind Wirtschaft, Digita­li­sie­rung und Kultur meine politi­schen Themen­felder für Wolfsburg. Jetzt ist es Zeit für den nächsten Schritt. Ich möchte meinen Beitrag leisten, um Wolfsburg gemeinsam mit Ihnen, den Wolfs­bur­ge­rinnen und Wolfs­bur­gern, für die Zukunft lebens- und liebens­wert zu gestalten.

Video-Bewerbung

Gerne möchte ich mich Ihnen
in diesem Video kurz vorstellen 

#MitDem­Her­zen­Wolfs­burger   #MadeIn­Wolfs­burg

REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT.  REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. REDEN SIE MIT. IHRE MEINUNG IST GEFRAGT. 

Programm für Wolfsburg 

Liebe Wolfs­bur­ge­rinnen und Wolfs­burger: Ihre Meinung ist sehr gefragt!

Hinweise und Anregungen zu meinen Schwer­punkt­themen können Sie mir bereits jetzt per E‑Mail oder mittels Formular senden. Weitere Veran­stal­tungen und Möglich­keiten, sich online einzu­bringen, werden folgen.

Im Folgenden finden Sie meine Meinung zu zentralen Themen unserer Stadt. Diese persön­li­chen Stellung­nahmen werde ich an dieser Stelle regel­mäßig erweitern. Corona spielt für uns alle heute die zentrale Rolle. Wir müssen über diese Krise hinaus die Zukunft unserer Heimat­stadt gestalten.

    Mein Versprechen an Sie 

    • Wolfsburg – unsere Heimat

      „Wolfsburg“ ist eine Erfolgs­ge­schichte. Nirgendwo in Nieder­sa­chen sind wirtschaft­li­cher Erfolg und Lebens­qua­lität so gut mitein­ander verbunden wie in unserer Stadt. Durch meine Großel­tern und Eltern erlebe ich seit meiner frühesten Kindheit: Wolfsburg ist nicht nur das Herz und die Seele des weltweit größten Mobili­täts­kon­zerns, sondern vor allem die Heimat für unsere gesamte Familie, für viele unserer Freunde und für unsere Nachbar­schaft. Wolfsburg ist einfach unser liebens­wertes Zuhause. Das will ich erhalten und in die Zukunft führen. Aber unsere Heimat wird derzeit gerade auf eine harte Probe gestellt.

      Die Corona-Krise ist nicht nur eine Gesund­heits­krise. Physische Distanz darf weder zur sozialen Entfrem­dung führen, noch darf Wolfsburg der wirtschaft­liche Verlierer der Corona-Krise werden. Viele Jobs, aber auch unser Zusam­men­halt stehen dabei auf dem Spiel. Wolfs­burgs Erfolgs­ge­schichte muss nun eine neue Dynamik entfalten. Lasst uns ein neues Kapitel aufschlagen! Nur zusammen können wir die Zukunft gestalten! Gerade die vergan­genen Monate haben gezeigt, wie wichtig ein Mitein­ander ist – auch weil wir die gemein­same Zeit mitein­ander vermissen. Gemeinsam unsere Stadt zu gestalten wird für mich als Oberbür­ger­meister ganz entschei­dend sein. Schreiben Sie bitte an meinem „Plan für Wolfsburg“ mit. Dieser Plan soll die Themen aufzeigen, die ich als Oberbür­ger­meister in den kommenden Jahren mit Ihnen gemeinsam umsetzen möchte. Lassen Sie uns darüber in den kommenden Wochen und Monaten sprechen! Politik ist für mich nichts Abstraktes, sondern gelebtes Miteinander!

    • Wirtschaft und Innenstadtentwicklung

      Das fängt bei der Wirtschaft an! Die Mobili­täts­wende steht vor der Tür und Corona kann ein Kataly­sator dafür sein. Mobili­täts­wende heißt für mich aber ganz klar: Klima und Automobil sind keine Gegen­sätze, sondern Klima­schutz und smarte Mobilität gehören zusammen. Dank einer erfolg­rei­chen Digita­li­sie­rungs­stra­tegie und unserer Ingenieurs­kunst werden wir es schaffen, dass aus Wolfsburg auch weiterhin die besten Autos für die Zukunft kommen. Schon heute sind wir Smart City Modell­stadt und 5G-Projekt­re­gion. Jetzt gilt es, diese Erfolge weiter auszu­bauen. Ich will, dass Start-ups und junge Gründer nicht in überteu­erte Viertel nach Berlin, Hamburg oder München ziehen, sondern ihre Heimat in Wolfsburg sehen. VW-Digital­la­bors darf es nicht nur bspw. in München, Berlin oder im Silicon Valley geben, sondern die digitalen Orte für die Mobilität der Zukunft müssen hier angesie­delt werden. Nur so kann sich beste Ingenieurs­kunst mit digitalem Know-How verbinden. Lasst uns eine neue Start-up-Szene hier in Wolfsburg etablieren. Nirgendwo soll die Gründung und Förderung für moderne Mobili­täts­un­ter­neh­mens­ideen so leicht reali­siert werden wie in unserer Stadt!

      Unser wirtschaft­li­cher Erfolg hängt aber nicht nur am Auto, sondern an tausenden Gewer­be­trei­benden. Viele von Ihnen sind durch die Corona-Pandemie besonders gebeutelt. Sie müssen ganz besonders im Zentrum stehen – sei es die Gastro­nomie, das Hotel­ge­werbe, die Soloselbst­stän­digen und Kultur­schaf­fenden sowie der lokale Handel und das Handwerk. Wir wollen Wirtschafts­wachstum stärken, nicht abwürgen. Daher sage ich „ja“ zu neuen Gewer­be­flä­chen – in Wolfsburg und im Rahmen von inter­kom­mu­naler Zusammenarbeit.

      Und ich freue mich auf ein einzig­ar­tiges, neues, urbanes Quartier mit einem neuen Mobili­täts­zen­trum am Bahnhof. Wir müssen aber alles dafür tun, dass die Porsche­straße und der lokale Handel insgesamt davon profi­tieren. Es muss Spaß machen, in der Porsche­straße zu bummeln. Die Menschen müssen gerne in die Innen­stadt gehen. Nette Cafés, kultu­relle Angebote oder Spiel­mög­lich­keiten für Kinder sind einfach wichtig. Wir brauchen einen Master­plan für die Porschestraße.

    • Ehrenamt und Vereine

      Wir müssen nach der Corona-Krise unbedingt das Ehrenamt stärken. Ich möchte mit einem runden Tisch gemeinsam mit Ehren­amt­li­chen Pläne entwi­ckeln, wie wir das Ehrenamt in Wolfsburg nach der Corona-Krise zu neuem Leben entfalten können. Wir brauchen unsere Sport­ver­eine, unsere Freiwil­ligen Feuer­wehren, unsere Kultur­in­itia­tiven und unsere vielen anderen Vereine!

      Vereins­leben ist einfach großartig! Lasst uns dafür eine neue Offensive Ehrenamt starten. Seien Sie Teil davon, ich will seitens der Politik alles dafür tun, dass Ehrenamt Freude bereitet. Das müssen wir uns gerade auch in finan­ziell schwie­rigen Zeiten etwas kosten lassen! Gemeinsam können wir das Mitein­ander in unseren Stadt­teilen und Dörfern stärken, bspw. durch eine enge Koope­ra­tion und Austausch mit den Ortsräten.

    • Familie, Wohnen und Gesundheit

      Ich bin froh, dass ich mit meiner Familie in Wolfsburg lebe. Unsere Stadt ist einfach famili­en­freund­lich. Gut funktio­nie­rende Kitas und Schulen sind dafür das A und O. Hier hat die Stadt Wolfsburg in den letzten Jahren viel inves­tiert und dies müssen wir auch nochmals inten­si­vieren. Aber reicht das allein aus? Lasst uns auch bei der Bildung ein neues Kapitel aufschlagen: Hier in Wolfsburg müssen wir neben der klassi­schen Bildung auch bei digitalen Bildungs­an­ge­boten die beste Kommune Nieder­sach­sens werden.

      Und wir brauchen wieder mehr bezahl­bare Bauge­biete für Familien, die ihren Wunsch vom eigenen Haus reali­sieren wollen. Seit 2012 sind 2.500 Wohnein­heiten geschaffen worden, große Teile davon im Geschoss­woh­nungsbau. Dagegen stehen 6.000 Menschen auf der Liste der Stadt Wolfsburg, die ein eigenes Baugrund­stück erwerben wollen.

      Das sind Familien, die ihre Heimat hier sehen und nicht gezwungen sein sollten, wegzu­ziehen. In Wolfsburg müssen die verfüg­baren Flächen wieder verstärkt für den Einfa­mi­li­en­hausbau genutzt werden. Damit wir nicht nur Pendlern, sondern auch der nächsten Genera­tion von Wolfs­bur­gern eine gute Perspek­tive bieten.

      Die Corona-Krise hat uns aber auch gezeigt, wie wichtig soziale Nähe und Gesund­heit sind.

      Wolfsburg ist für mich eine gelebte Mehr-Genera­tio­nen­stadt. Nur zusammen sind wir stark und lebens­wert. Ich setze auf den Rat und die Wertschät­zung unseren älteren Mitbe­wohner und will ein Mitein­ander der Genera­tionen in allen Bereichen unserer Stadt umsetzen.

      Für Jung und Alt will ich die bestmög­liche medizi­ni­sche Versor­gung in Wolfsburg sicher­stellen. Das fängt bei der häusli­chen Pflege und einem exzel­lenten Gesund­heits­wesen vor Ort an.

      Über mich 

      Mein Name ist Dennis Weilmann – ich möchte Oberbür­ger­meister meiner Heimat­stadt Wolfsburg werden.

      Ich bin 45 Jahre alt und lebe mit meiner Frau und meinen beiden Söhnen in Wendschott. Aufge­wachsen bin ich in Westhagen und der Nordstadt.

      Meine Kinder sind bereits die 4. Genera­tion meiner Familie, die hier in Wolfsburg lebt.

      • 1981 – 1987Grund­schulen in Westhagen und Alt Wolfsburg
        1987 – 1994Orien­tie­rungs­stufe und Gymnasium Kreuzheide
        1994 – 1995Zivil­dienst im Klinikum Wolfsburg
        1996 – 2001Studium der Rechts­wis­sen­schaften, Georg-August-Univer­sität Göttingen
        2003 – 2005Rechts­re­fe­ren­da­riat am Oberlan­des­ge­richt Braunschweig
      • 1996 – 2005Freier Journa­list: Wolfs­burger Nachrichten u. a.
        2002 – 2003CDU in Nieder­sachsen, Organisationsreferent
        2003 – 2005Rechts­re­fe­ren­da­riat am Oberlan­des­ge­richt Braunschweig
        2005 – 2008Nieder­säch­si­sches Justiz­mi­nis­te­rium, Leiter des Referats für Öffent­lich­keits­ar­beit (u. a.)
        2008 – 2011Stadt Wolfsburg, Leiter des Büros des Oberbürgermeisters
        2008 – 2017Stadt Wolfsburg, Leiter des Kommunikationsreferats
        2018 – 2020Stadt Wolfsburg, Stadtrat, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur
        Seit 2018Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, Geschäftsführer
        Seit 2019Plane­ta­rium gGmbH, Geschäftsführer
        Seit 2020Stadt Wolfsburg, Erster Stadtrat, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur
      • Mitglied im VorstandCDU Wolfsburg, 42Wolfsburg, CMT, Verein Freunde und Förderer der italie­ni­schen Kultur
        Mitglied im KuratoriumKunst­stif­tung Volks­wagen, Träger des Kunst­mu­seum Wolfsburg
        Mitglied im PräsidiumStiftung phaeno
        Mitglied im AufsichtsratScharoun Theater, Kultur­zen­trum Hallenbad
        Mitglied im FördervereinTanzendes Theater Wolfsburg, Freiwil­lige Feuerwehr Wendschott
        weitere Mitglied­schaftenWSV Wendschott, Dorfverein Wendschott